LICHTGEMALTE AUGEN, GYOZAS & WINTERSALAT - SYLVESTER 2011


Liebe akari taste-Freunde und Kabuki-Freundinnen

Das Neujahrsmenu 11/12 sieht aus wie folgt :
  1. Das Neujahrsgeschenk für Sie: Einen Gyozamaker für leckere Teigtaschen
  2. Lassen Sie sich verzaubern durch Lichtmalerei & machen Sie’s nach!
  3. Und plötzlich guckt der Zaunpfahl lieb, oder frech: Eyebombing
  4. Die Wunderkiefer in der Tsunamiregion bekommt Licht als Weihnachtsgeschenk
  5. Ein Wintersalatrezept mit Saisongemüse – än Guätä!
Den Newsletter können Sie HIER auf akaritaste lesen, falls Sie die Darstellung mit Bildern nicht sehen können.
 

Das Neujahrsgeschenk für Sie: Einen Gyozamaker für leckere Teigtaschen


Noch einmal schlafen, dann erwartet uns das neue Jahr 2012 voller Abenteuer und unbegrenzten Möglichkeiten. Wir stossen an auf Sie, unsere lieben KundInnen, und auf dass sich Ihre und unsere Wünsche erfüllen und wir alle glückliche 366 Tage (ja, das 2012 hat einen 29. Februar!) erleben dürfen!

Als Geschenk zum neuen Jahr bekommen Sie im Januar zu allen Webshop-bestellungen ab 50 CHF einen Gyozamaker dazu.

Gyozas sind pikante Teigtaschen, die in Japan sehr beliebt sind und vorallem in Nudelsuppenbars angeboten werden. Ein Rezept finden Sie hier.

Falls Sie um Mitternacht auf Japanisch ein gutes neues Jahr wünschen möchten, sagen Sie «akemashite omedetou gozaimasu».

Lassen Sie sich verzaubern durch Lichtmalerei & machen Sie’s nach!
 
Wenn Sie Lichtmalen, Lichtgraffiti oder Light Painting bei Google eingeben, sind die Bildresultate eine farbige Augenweide. Sehen Sie selber.

Auch auf Youtube ist die Auswahl an schönen, lustigen, schrägen und durchgeknallten Lichtmalerresultaten umwerfend. Ein Zückerchen habe ich Ihnen hier rausgesucht. Danach können Sie wahllos die weiteren Ergebnisse anklicken und sie einfach geniessen.

Falls Sie selber solche Zauberbilder machen möchten, finden Sie auf dieser Website eine Anleitung und weitere Angaben.

Viel Spass beim Experimentieren und Fotografieren!


 
 

Und plötzlich guckt der Zaunpfahl lieb, oder frech: Eyebombing

 
Eyebombing klingt nicht nett, ist aber eine einfache symphathisch überzeugende Strassenkunst.

Sachschaden gibt es keinen, nur lächelnde Entdecker, wenn plötzlich Alltagsgegenstände einem anschauen und eine Geschichte zu erzählen scheinen .

Schauen Sie die Augenbilder auf Flickr an, welche Menschen aus aller Welt zusammengetragen haben.

Lassen Sie sich inspirieren von der Website: eyebombing.com.

Erwischt man Sie bald im Bastelladen beim Kauf einer Packung Augen? Die Möglichkeiten warten überall...

 
 

Die Wunderkiefer in der Tsunamiregion bekommt Licht als Weihnachtsgeschenk

 
In der Küstenstadt Rikuzentakata hat von einem Wald mit 70'000 Kiefern nur eine den Tsunami überlebt. Als Sinnbild für Hoffnung und Standfestigkeit wird diese Kiefer verehrt.

Da der Salzgehalt im Boden durch die Flutwelle viel zu hoch angestiegen ist, sind die Wurzeln der Kiefer leider verfault. Die Tage des Baums sind gezählt.

Nichtsdestotrotz hat der Baum der Hoffnung als Weihnachtsgeschenk eine grosse Portion Licht bekommen. Zwei Lichtsäulen haben den Baum beleuchtet, um Zuversicht in die Region zu bringen, welche noch einen weiten Weg zu gehen hat, bis das normale Leben wieder Einzug halten kann.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf asienspiegel.ch. Dort können Sie sich täglich über die echten Hintergründe der Geschehnisse in Japan informieren, welche in unserer Presse schon lange verschwunden sind.
   


Ein Wintersalatrezept mit Saisongemüse – än Guätä!

 
  Lassen Sie einmal das importierte Salatsortiment links liegen und wählen Sie Saisongemüse.

Dazu passt entweder das Kabuki Classic-Dressing mit einem Schuss Chili, oder schwarzer Sesam mit Wasabi verfeinert.

Je nach Gusto mit ein bisschen Rahm oder Joghurt vermischt.

Für 4 Personen
225 g Weißkohl, fein geschnitten
225 g Blumenkohl, in kleinen Röschen
2 grosse Karotten, grob geraspelt
75 g Nüsse, gemischte, grob gehackt
50 g Rosinen
4 EL Petersilie, gehackt
3 Äpfel gewürfelt

Das Rezept ist von chefkoch.de. Falls Sie dieses Mal lieber die mayonnaisige Sauce mögen, finden Sie die Anleitung hier.
 

Wir wünschen Ihnen einen gelungenen fröhlichen Rutsch und alles, alles Gute für’s neue Jahr!
 

Herzliche Grüsse
Ronja Sakata
   

PS: Suche Sie noch nach einer originellen Art, wie Sie Ihre Neujahrswünsche überbringen können? Backen Sie Ihre Glückskekse selber. waskochen.ch ist immer für eine geniale Idee zu haben.
 
 
 





Wort des Tages #330

Get the Flash Player to see this player.

Pfau

romaji:
kujaku

kana:
くじゃく

kanji:
孔雀