KABUKI ANTSTATT BIER, SPARGELN & HUNDE... - MAI 2010

Liebe akari taste-Freunde und Kabuki-Freundinnen


Andere haben Christa Rigozzi. Wir haben Dani Nieth!!

 
Kennen Sie Dani Nieth? www.nieth.ch
Haben Sie ihn doch auch schon gesehen in Film & Fernsehen? 

Für ihn gibt’s auch 15'700 Such-Ergebnisse bei Google. (Für Christa Rigozzi sinds 41'400 ; ))

Heute trainiert er z.B. die Vögele-Shoes-Verkäuferinnen fit für Kundschaft, dass Sie bedient werden, wie eine Königin. Oder er moderiert, oder referiert. Sein Lieblingsgetränk: Kabuki!

Wir sind auf jeden Fall stolz wie Sonnenkönige, dass wir PROMIWERBUNG schalten können! Danke Dani für das Filmli, welches ab jetzt Weltruhm erlangen wird!

Zum Glück ist die Saucenproduktion bei meinem Geschäftspartner und Dressing-produktionsscheff Roman Donzé in allerbesten Händen.

Er ist nämlich der, welcher alles im Griff hat, damit Sie Ihre Kühlschränke füllen können. Auf diesem Filmli aus der alten Produktion in Zürich erklärt Roman wie es zu den Saucen gekommen ist.

Also Dani, nix Pfadi, nix Titlis : ) die Saucen werden in der blitzblanken Produktionshalle in Kloten mit viel Liebe produziert. 

Du kannst beruhigt weiterhin mit schwarzem Sesamdressing auf den Feierabend oder das Wetter anstossen!
 

Fliegen Sie auch auf Schweizer Spargeln?
 
Jetzt sind sie da, die Schweizer Spargeln! Endlich! Von der Region für die Region ist doch  das Zauberwort!

Auf der website der Jucker Farmart finden Sie alles über die Spargelzucht im Rafzerfeld.
Damit können Sie bei den Gspändlis blöffen:

Wussten Sie, dass...
... der typische Geruch des Urins nach dem Genuss von Spargel bei knapp der Hälfte der Menschen auftritt und diese Eigenschaft dominant vererbt wird?

... das Ende der Spargelsaison in der Bauernregel heisst: "Kirschen rot, Spargel tot"? Das offizielle Ende der Spargelsaison ist der 24. Juni, der Johannistag.

... der Spargel ein Schlankmacher ist? Mit einer Portion Spargel (ca. 350g) werden nur 52 Kalorien aufgenommen.
 
 

Spargelsalat mit Kabuki-Vinaigrette gefällig?

 
  Ein lauwarmer oder kühlen Spargelsalat zum BBQ an Pfingsten, damit verzaubern Sie alle Ihre Gäste, mit oder ohne Tomatenwürfel, Basilikum und Mozzarella.

Falls Sie die Kabuki-Dressings zu einer Vinaigrette umwandeln möchten: Essiggurken, Schalotten, Peterli, Schnittlauch und nach Wunsch andere Kräuter ganz fein hacken und zu Ihrer Lieblings-Salatsauce dazugeben.

Sie können die Zutaten auch nur mit Zitronensaft und ein wenig Öl, Salz& Pfeffer mischen. 

Das Wetter wird auf jeden Fall besser. Den Grill haben Sie sicher schon ausgewintert. Dann kann’s losgehen mit der Saison!
 
 
 

Geniesst Ihr Hund den Frühlingsmatsch? Hunde waschen in Japan leicht gemacht!
 
 
Brauchen Sie eine neue Geschäftsidee? In Takatsuki haben wir diese Hundewasch-anlage entdeckt. Wie bei der Stützli-Wösch werfen Sie Münzen ein, wählen die Schaumbürste, den Spülgang und am Schluss wird noch geföhnt!

Diese Box steht vor einem kleinen Einkaufszentrum und ist 24h offen für den Waschplausch, mit Klimaanlage, versteht sich!

Bevor der Hund ins Haus darf, werden seine Pfoten nochmals gewaschen (nicht nur abgewischt). Die strikte Schuhausziehregel beim Eintreten in jedes Haus, manchmal auch Restaurant oder Museum ist in Japan selbstverständlich. Sie finden es umgekehrt extrem komisch, dass wir mit den Strassenschuhen in der Wohnung rumgehen...

Was Sie sonst noch für Regeln einhalten müssen in Japan, das lernen Sie hier: Die zwei nächsten Kursdaten um fit für Japan zu werden sind am 17. Juni und 13. Juli 2010
 
   

Gyoza – japanische Teigtaschen – mit dem Gyoza-Maker kinderleicht!

 
  Gyoza machen mit dem Gyoza-Maker aus dem akari Webshop ist kinderleicht! Sehen Sie dem kleinen Japaner beim Werken zu. Die Geschwindigkeit kann beliebig erhöht werden.

Eine genaue Anleitung zum Rezept finden Sie hier. Natürlich können die Gyozas auch von Hand gefaltet werden.

Alles im Extremen: Möchten Sie schnell ins Mega-Gyoza-Restaurant hineinsehen?

Das Gyozarezept zum Film:
150g Schweinehackfleisch
1/8 Kohl 
Schnittlauch und 1 Knoblauchzehe
ungefähr gleichviel Ingwer
alles fein gehackt.
½ EL Sake oder Reiswein
½ EL Maizena (oder Kartoffelstärke)
½ EL Zucker
½ EL Soja Sauce
1/2 TL Fischsauce
Salz& Pfeffer, alles gut Mischen!

Die fertigen runden Teigscheiben finden Sie im Asiashop.

Sesamöl, um die Gyouzas zu braten.

Zum Dippen, eine Mischung aus Sojasauce, Reisessig und Chili-Öl zubereiten. 
 

Nun soll die warme Jahreszeit beginnen! Ich stosse mit Ihnen auf schöne verbleibende Maitage an, jenachdem mit Kabuki oder Bier : )! Spätestens im Juni ist's Sommer!
 

Herzliche Grüsse aus Kloten
Ronja Sakata
   

PS: Falls Sie die Bilder nicht sehen können, klicken Sie hier für den Newsletter auf der Website von akaritaste. 
 
 
 





Wort des Tages #330

Get the Flash Player to see this player.

Pfau

romaji:
kujaku

kana:
くじゃく

kanji:
孔雀