MERI KURISUMASU - DEZEMBER 2009

Liebe akari taste-Freundinnen und Kabuki-Freunde

Wasabi – Deklaration, wir sind die Ersten, die es richtig machen!

  Wir haben neue Etiketten bestellt: Neue Schrift, neues Icon für die Chili-Schärfe und ein neuer Titel für das Wasabi-Dressing. Letzteres nicht ganz freiwillig!

Das kantonale Labor hat unsere Deklaration bemängelt. Die Bezeichnung Wasabi-Dressing, für eine Sauce, welche nur Wasabi-Aroma enthalte und kein echtes Wasabi, sei eine Konsumententäuschung.

In der Schweiz haben wir echtes Wasabi gar nie kennengelernt. Die weltweit erhältlichen Wasabi-Pasten, -Pulver und trendigen Wasabi-Produkte enthalten kein richtiges Wasabi oder nur alibi-technisch zu einem verschwindend kleinen Anteil.

Sie bestehen vor allem aus normalem Meerrettich, welcher gefärbt und mit scharfen Senfölen versetzt wird.

Unsere Verweise auf zahlreiche Chips- und Snackproduzenten und nicht zuletzt auf die „unechte“ Wasabi-Paste, welche unter dem Titel Wasabi verkauft wird, haben nichts genützt. Das Kantonale Labor blieb dabei, dass wir unseren Saucentitel ändern müssen.

Dass wir als erstes auf der schwarzen Liste des kantonalen Labors gelandet sind, mag Zufall sein. Nach unserem Briefwechsel und zahlreichen Telefonaten ist den zuständigen Beamten klar, dass es noch viel zu tun gibt in der Mission Wasabi-Konsumententäuschung. Wir sind gespannt, wann die grossen Produzenten ihre Bezeichnungen ändern müssen.

Das Dressing ist natürlich im Geschmack unverändert und soll Sie und Ihren Salat unter dem neuen Namen weiterhin erfreuen.
Suchen Sie nach einer Vorspeise für Ihr Weihnachtsmenu?
 
Die Heftlis sind voll mit Menuvorschlägen für die Festtage. Wir möchten Ihnen eine altbekannte, sehr einfache Kombination in Erinnerung rufen: Chicorée-Salat mit Mandarinenschnitzen.

Dazu passt entweder das Kabuki Classic-Dressing oder die traditionelle helle Sesamsauce.

Auf dem Foto sehen Sie noch Avocado-Stückchen und kurz angebratene Lachswürfel im Salat. Eine weitere gluschtige Variation. Angerichtet in einzelnen Blättern sieht es am schönsten aus.

Dieser Salat ist erfrischend, saisongerecht und vitaminreich...! Einfach Pfefferminztee dazu vermeiden! Die gesunden natürlichen Bitterstoffe des Chicorees werden durch den Pfefferminz verstärkt.
 
 
Wo geh ich Essen in Japan?
 
 
   Das Navigationssystem für Essfreudige in Japan. Mit dieser Website können Sie bequem von Ihrem Sofa aus durch Japan’s Gourmet-Welt surfen. Passen Sie auf, dass Sie einen gefüllten Kühlschrank haben, um Ihren Hunger stillen zu können.

http://www.gnavi.co.jp/en/

Wenn Sie japanische Spezialitäten probieren möchten, die es in der Schweiz noch in keinem Restaurant gibt, dann kommen Sie an einen unserer Fit für Japan Kurse im nächsten Frühling. Sowieso sind Sie dann perfekt gewappnet für Ihre Reise genau zur wunderschönen Kirschblütenzeit!
 
 
Suchen Sie noch das ideale Geschenk? Die Antwort: Das Kochreisefotobuch
 
 
Sylvan Müller schrieb mir ein Mail, bevor dieses wunderschöne Buch für den "World Cookbook Award" nominiert, bevor es in allen Zeitungen besprochen wurde: „Vor einigen Jahren habe ich Japan zum ersten Mal bereist. Ich bin Fotograf, mit Schwerpunkt Food - und Stilllifefotografie. Und so lag es nahe, dass ich mich der faszinierenden Welt der japanischen Esskultur widmete. Nun, nach über drei Jahren, ist es geschafft, mein Buch geht in einem Monat in den Druck!“

Es freut mich riesig, dass das Buch so positive Wellen wirft und in aller Munde ist!

Bei uns liegt es für Sie im Webshop bereit, zum Bestellen, Geniessen, in Ruhe durchlesen, die eindrücklichen Bilder bestaunen und natürlich zum Kochen!
Das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Japanfans!

Eine Vorschau aufs Buch und weitere Infos:
http://www.kochreisefotobuch.ch/


 
 
 
In Japan fahren Sie im Zug IMMER vorwärts!
 
 
   Im Endbahnhof tanzen die Zugs-Sitze einen lustigen Tanz. Da brauchen Sie sicher nie rückwärts zu fahren.

http://www.youtube.com/watch?v=4BHw26kNstU

In einigen Zügen können Sie die Sitze auch zu Viererabteilen umbauen, wenn Sie zusammen reisen. Einfach den Hebel drücken und schon ist das Abteil gebucht.

http://www.youtube.com/watch?v=g29cDEu33FM

 
Lachendes Buffet an Ihrem Neujahrs-Apéro?
 
 
 „Nori-Puncher“ nennen wir dieses Gadget, das wir für Sie von weither geholt haben. Damit zaubern Sie lustige Gesichter auf Ihre Hackfleisch-Spiessli, Mozzarella-Kugeln, Gurkenscheiben und andere Apérohäppchen.

Mit den Lochern können Sie optimal aus Nori Algenblättern Gesichter ausschneiden. Nori bekommen Sie in jedem grösseren Supermarkt. Der Geschmack der Algenblätter wird niemand bemerken, aber die Smileys werden für grosse und kleine Kinder zum Blickfang auf dem Buffet.

Zum Bestellen geht’s hier lang :-)
   

Wir freuen uns auf Ihre Saucen- und anderen Webshopbestellungen bis am 18. Dezember, damit die Päckchen pünktlich vor Weihnachten bei Ihnen ankommen.

Vom 20. Dezember 09 bis am 3. Januar 2010 gehen wir vom akari-Team in die Ferien.

Wir wünschen Ihnen wunderschöne, entspannende und fröhliche Weihnachtstage, sagen auf Japanisch "meri kurisumasu" und wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Jahr 2010!

Herzliche Grüsse
Ronja Sakata

 

zurück zum Newsletter Archiv
 


 





Wort des Tages #330

Get the Flash Player to see this player.

Pfau

romaji:
kujaku

kana:
くじゃく

kanji:
孔雀