BLACK SESAME DRESSING "DIE WÜRZIGE"


Schwarzes Sesame Dressing in Kürze

Zutaten
Sonnenblumenöl, Sojasauce, Reisessig, süsser Reiswein (Mirin), schwarzer Sesam, Zucker, Sesamöl, schwarze Sesampaste, Verdickungsmittel Xanthan

Lagerung
Offen oder geschlossen: Kühl lagern bei max. 10°C

Weitere Infos
vor Gebrauch gut schütteln, vegetarisch, ohne Geschmacksverstärker, ohne Hefeextrakt, ohne Konservierungsmittel, ohne Farbstoff

Flaschengrösse
250ml / 750ml Pet-Flaschen

Haltbarkeit
7 Monate ab Produktionsdatum, auch wenn Sie die Flasche schon geöffnet haben! Die Säure des Essigs und die Kühle des Kühlschranks reichen aus, um diese lange Haltbarkeit zu erreichen. Diese zwei „Tricks“ bleiben gleich, ob Sie die Flasche geöffnet oder geschlossen haben. So können Sie die Dressings gemütlich aufbrauchen, wann immer Sie Lust auf ein japanisches Geschmackserlebnis haben.

Nährwertinfos
100ml enthalten: Energiewert: 1607kJ (381 kcal), Eiweiss: 3g, Kohlenhydrate: 7.8g, Fett: 37.4g, Broteinheit BE: 0.65
 










































"Will ich probieren!" Hier gehts lang zum Webshop!




Die Allrounderin in Ihrem Kühlschrank


Ein gemischter Salat mit Gurken und Tomaten oder ein Tomaten-Mozzarella-Salat, mit dem schwarzen Sesame Dressing, passen hervorragend! Alle etwas wässrigen Salate sind perfekt für dieses Dressing. Für Blattsalat können Sie das Dressing nach Ihrem eigenen Gusto mit ein wenig Wasser verdünnen.

Mögen Sie Sashimi? Zum Beispiel Lachs, oder Thunfisch? Kreieren Sie einmal einen Vorspeiseteller mit buntem Blattsalat mit Sashimistreifen darauf drapiert. Darauf träufeln Sie das schwarze Sesame Dressing. Das sieht nicht nur schön aus, sondern schmeckt auch wunderbar. Roher Fisch oder ein Rindscarpaccio harmonieren auch perfekt mit dem Geschmack des schwarzen Sesams. Die Rezeptideen nehmen vor der warmen Küche keinen Halt: Auch gebratenes Fleisch mit der Sauce gewürzt erfreut Ihren Gaumen. Oder kurz angebratenes Gemüse lässt sich mit diesem Dressing in eine asiatische Beilage verzaubern. Es ist das konzentrierteste der ganzen Kabuki-Parade, es enthält kein zusätzliches Wasser. Warum?

Entstanden ist das Rezept im Nippon Shop in Bern. Shinji Tanaka hat aufgrund der grossen Nachfrage in seinem Restaurant eine Miniproduktion ins Leben gerufen. Er hatte manchmal Reste von schwarzem Sesame und gab extra kein Wasser ins Dressing, wegen der Haltbarkeit. Das Dressing kauften die Kunden in seinem Nippon Shop in rauhen Mengen, trotz weissen Flaschen und einer kopierten Etikette. Als einmal der schwarze Sesame ausging, gab es eine grosse Aufruhr bei den bestehenden Dressingfans. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dieses Dressing ist eine eigenständige Rezeptur! Schwarzer Sesame erobert die Schweiz: Viele Kabuki-Fans setzen dieses Dressing auf Ihre Nummer 1.




   Zusatzinfos

 





Wort des Tages #330

Get the Flash Player to see this player.

Pfau

romaji:
kujaku

kana:
くじゃく

kanji:
孔雀